CIA school in Kenema

Mrs Margaret Sowo founded the Community Initiative Academy (CIA) school in Kenema in 2010. What started very small, is now an already well-established school with about 420 students. From the beginning, the school did very well in the national and regional exams – which is not surprising, given their motto “PERFORMANCE”. This led to an influx of students not only from the community, but also from further away, where students travel up to 4 hours now to be able to attend that school. More than ten teachers help students reach their targets, where one of them is paid by the Government, the other ones are volunteering.

The aim of the school is to be government-assisted, but that can take a while in Sierra Leone. Until then, the CIA school is supported by the Schramm Connection. Funding was agreed to be provided for the next three years (2015-2018), with an investment unit initially to complete the school building. Interested people can sponsor a teacher and pay his or her salary. In the meantime, the Schramm Connection also helped build and furnish a school library, which was completed at the end of 2017.

The school is reporting quarterly on their achievements and will be paid afterwards for services delivered. This ensures a financing for performance approach and encourages good results.

Donations reach their target 100%.

IMG_7319Frau Margaret Sowo hat 2010 die Community Initiative Academy (CIA) Sekundarschule in Kenema gegründet. Was klein startete als Hilfe für die Gemeinschaft, ist mittlerweile auf ungefähr 420 Schüler gewachsen. Die Schule hat von Beginn weg hervorragende Leistungen erzielt in den nationalen und regionalen Prüfungen, was nicht überraschen sollte – das Schulmotto ist „PERFORMANCE“. Die guten Leistungen hat zu einem sehr guten Ruf geführt und die Nachfrage nach Schulplätzen ist gross. Gewisse Schüler reisen 4 Stunden, um in der CIA Schule zu unterrichtet werden! Mehr als zehn Lehrer unterichten gemäss dem nationalen Lehrplan. Einer der Lehrer wird von der Regierung bezahlt, die anderen leben von Spenden.

Das Ziel der Schule ist, von der Regierung anerkannt und unterstützt zu werden. Das kann jedoch eine Weile dauern in Sierra Leone – bis dann wird die Schule von der Schramm Connection unterstützt. Die Finanzierung wurde für drei Jahre zugesagt, wobei ein grösserer Betrag zu Beginn gegeben wurde damit die Klassenräume fertiggestellt werden konnten. Spendenbereite Leser können einen Lehrer „adoptieren“ und den monatlichen Vollzeit-Lohn von 180 Schweizer Franken bezahlen. Die Schramm Connection hat zusaetzlich den Bau und die Ausstattung der ersten Schulbibliothek finanziert, die Ende 2017 vollendet wurde.

Die Schule berichtet nach jedem Quartal über ihre Leistungen und den Fortschritt und wird daraufhin bezahlt für die Leistungen. Diese Art von Unterstützung wird Leistungs-finanzierung genannt und setzt Anreize für Top-Leistungen.

Alle Spenden werden vollumfänglich der Schule zugute kommen.

CIA school teachers

Teachers of CIA school

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s